Über mich

Galerie

Biographie

1992 geboren, erhielt der Cellist Zoltán Despond seine Ausbildung von Pierre-Bernard Sudan in Fribourg und von Marc Jaermann in Lausanne, später von Thomas Grossenbacher an der Hochschule der Künste Zürich, wo er 2018 mit einem Master als Solist abschloss. Wertvolle Hinweise empfing er von Enrico Dindo an der Pavia Cello Academy, daneben besuchte er Meisterkurse bei Dozenten wie Antonio Meneses, Christophe Coin oder Giovanni Sollima. Seine Konzerttätigkeit führt ihn durch ganz Europa. Gern arbeitet er mit Musikern wie Ilya Gringolts, Silvia Simionescu, Marko Milenković oder Anahit Kurtikyan zusammen, während er am Klavier auf Vesselin Stanev, Anna Bertogna oder Richard Octaviano Kogima setzt. Zudem wirkt er regelmässig als Zuzüger beim Luzerner Sinfonieorchester mit. Zoltán Despond hat den Zubaloff-Preis erhalten und wurde vom Fonds Pierre et Renée Glasson und der Friedl Wald-Stiftung ausgezeichnet.
 

Biographie lang    Biographie kurz



Social